Mobbing erkennen

Achten Sie auf

  erste Anzeichen des Leids und Kummers bei Ihren Schülern,
  Verschlechterung der Leistung,
  vorgetäuschte Krankheit,
  Absonderung von der Gruppe,
  den Wunsch, sich in der Nähe von Erwachsenen aufzuhalten und
  unregelmäßige Teilnahme am (Sport-)Unterricht.

Auch wenn diese Symptome durch andere Probleme verursacht sein können, sie können Anzeichen von Mobbing sein.

Hören Sie aufmerksam Schülergesprächen zu und notieren Sie sich alle Vorfälle.
Bieten Sie dem Opfer sofort Unterstützung und Hilfe an und veranlassen Sie, dass umgehend schulischen
   Maßnahmen getroffen werden.
Machen Sie dem Täter und seinen Eltern (auch schriftlich ) klar, dass dieses Verhalten unakzeptabel ist und welche Folgen eine Wiederholung haben wird.
Sorgen Sie dafür, dass alle zugänglichen Orte während der Pausen und auch unmittelbar nach Schulschluss kontrolliert werden.
Greifen Sie bei der Bekämpfung von Mobbing/Gewalt auf alle Mitglieder der Schulgemeinschaft zurück und diskutieren Sie die folgenden Möglichkeiten in der Klasse: Schülerteams können bei der Lösung des Problems eingesetzt werden. Die Schüler können ebenso ermuntert und eingesetzt werden, um verängstigten Kindern und Neuankömmlingen das Gefühl des Angenommenseins zu vermitteln. Geschlechtsbezogenes
Ausländerbezogenes Fehlverhalten sollte mit den Schülern besprochen und verbessert werden.

 

Drucken Sie sich den Mobbingtest Schüler nach dem Download aus und machen ihn anonym in der Klasse!

ZUM MOBBINGTEST